Menu Content/Inhalt
Home
Gabriele Harpers als Ortsvorsteherin wiedergewählt
Montag, 3. August 2009
Klick zum Vergrößern
In der konstituierenden Sitzung des Rammelfanger Ortsrates wurden zunächst die Mitglieder des Ortsrates von Bürgermeister Wolfgang Wiltz per Handschlag verpflichtet. Die bisherige Ortsvorsteherin Gabriele Harpers (CDU) wurde mit 8 von 9 Stimmen wiedergewählt.  Bürgermeister Wolfgang Wiltz vereidigte die Ortsvorsteherin und überreichte ihr die Ernennungsurkunde. Als stellvertretender Ortsvorsteher wurde Albert Hilt (CDU) einstimmig gewählt. Dem Ortsrat von Rammelfangen gehören nun 7 Mitglieder der CDU und zwei der SPD an.
Die Ortsratsmitglieder von Rammelfangen:
Für die  CDU:  Gabriele Harpers, Albert Hilt, Thomas Hans, Florian Harpers, Eva Kraft, Ralf Magar, Hans-Werner Schanno.
Für die SPD: Regina Hafner, Bernhard Moll
 
Weiter Bilder befinden sich in unserer Bildergalerie
 
Rammelfanger Platz in Silwingen fertiggestellt
Montag, 3. August 2009
Klick zum Vergrößern
Am 25. Juli war es endlich soweit,  der Rammelfanger Platz in Silwingen wurde durch ein Hinweisschild komplettiert. Auf dem Schild sind neben den Ortszeichen von Silwingen und Rammelfangen auch das Saargau Logo und die Namen der Kinder zu finden, die beim Fest der Freundschaft am 24. August 2008 ihre  Handabdrücke im  Beton hinterließen. Mit einem Apfelschnaps wurde nach der Montage des Schildes nochmals auf die Dorffreundschaft angestoßen. Weiter ging es mit dem Fassanstich zum 21. Brunnenfest der "Pilsköpp", wo man noch weiter feierte.
 
Weiter Bilder befinden sich in der Bildergalerie
 
Jetzt auch ein Hinweisschild am Saarlouiserweg
Montag, 3. August 2009
Klick zum Vergrößern
Auch der Saarlouiserweg hat jetzt ein Hinweisschild aus massivem Eichenholz bekommen. Vinzens Bauer hat die Buchstaben mit handwerklichem Geschick entworfen und eingeschnitzt. Der Hintergrund für diese Art der Beschilderung ist, dass alten Bezeichnungen von Wegen bei uns in Rammelfangen nicht in Vergessenheit geraten sollen. Der Saarlouiser-Weg ist ein reiner Fußweg und Teil des "Panoramaweg Rammelfangen". Dieses Schild ist für den Wanderer ein weiterer Hinweis, daß er sich noch auf dem richtigen Weg befindet.
Herzlichen Dank an Vinzens für das schöne Schild und an alle Helfer, die beim Aufbau geholfen haben.

Gabriele Harpers, Ortsvorsteherin
 
Probephase des Wanderweges gestartet
Donnerstag, 23. Juli 2009
Klick zum Vergrößern
Die Schilder an der vorläufigen Wegstrecke des Panoramaweg Rammelfangen "Hirn-Gallenberg-Tour" sind angebracht. Der Rundweg kann in beide Richtungen bewandert werden. Offizieller Start/Zielpunkt ist der Waldparkplatz an den Kaiserlinden. Von hier folgt man den Schildern mit den braunen Richtungspfeilen. Vom Waldparkplatz geht es in den Wald,  an der Waldkreuzung nach links den Schildern folgen und zwischen zwei alten Buchen hindurch wieder links abbiegen bis zur Brücke über den Kemmersbach. Hier  verlässt man  den Wald und es geht weiter bis zur Straße nach Niedaltdorf, über den Hirnberg bis zum "alten Ihner Weg", zurück ins Dorf, am Silwinger Platz, dem  blühenden Ortszeichen, dem Dorfgemeinschaftshaus und der alten Rosskastanie vorbei zum historischen Brunnen. Durch den Saarlouiser-Weg verlässt man Rammelfangen und geht nach links in Richtung Gallenberg. Über den Gallenberg,  am Modellflugplatz des Modellsportclub Servo 74 vorbei geht es wieder in den Wald. Immer der Beschilderung folgend erreicht man die Waldkreuzung, biegt nach  links ab und kommt zurück zum Start/Ziel. Die Wegstrecke ist 7,4 km lang, gutes Schuhwerk ist erforderlich, nur wenige Meter des Wanderweges sind asphaltiert oder betoniert.
Möchte man den Weg in entgegengesetzter Richtung gehen oder auf der Strecke umkehren, folgt man den Schildern mit den grünen Richtungspfeilen.
Die offizielle erste geführte Wanderung findet anlässlich unserer 850-Jahrfeier am 23. August, um 9.30 Uhr durch Wanderführer Klaus Schönberger vom Saarwaldverein Wallerfangen statt.
Der endgültige Wanderweg  wird durch die ehemaligen Weinberge vorbei am "Lamperschburren" führen. Die Arbeiten an diesem letzten Teilstück sind sehr aufwendig,  daher rechnen wir mit der  Fertigstellung im Frühjahr 2010. Bis dahin viel Spaß auf der vorläufigen Wegstrecke!
 
Die Stroß durchs Dorf
Montag, 13. Juli 2009

Die Stroß durchs Dorf
Klick zum Vergrößern

Plakat vom Wettbewerb "Die Stroß durchs Dorf", bei dem wir Siegerdorf der Gemeinde Wallerfangen wurden

 
Neue Webseite von Silwingen
Montag, 13. Juli 2009
Unser Partnerdorf Silwingen hat ab sofort einen neuen Webauftritt. Der Verweis auf die Homepage befindet sich unter dem Menüpunkt "Links"
 
Rammelfangen beim Kerlinger Achtkampf
Sonntag, 21. Juni 2009
Das Team "Rammelfanger Stubb" um unseren neuen Wirt Rainer Erbel nahm am 14. Juni beim Kerlinger Achtkampf teil. Peter Bastian stellte Traktor und Wagen zu Verfügung und transportierte die "Kämpfer" nach Kerlingen. 8 Mannschaften gingen an den Start. Mit viel Spaß wurden Fässer gerollt und  um Schubkarren zu fahren stülpte man sich einen Eimer über den Kopf. Wasser wurde bei 2 Disziplinen in löchrigen Eimern zum Ziel getragen, Gausteine so weit geworfen wie es ging. Beim Stelzenlauf überzeugten Marko und Rainer. Lediglich beim Fußballkegeln wolle trotz Bemühungen kein Kegel fallen.
Ein guter 5. Platz und Sieger der Herzen (zumindest bei den Rammelfanger Zuschauern) war das Ergebnis der Mühen. Pünktlich kam der Traktor aus Rammelfangen und fuhr die Mannschaft sicher nach Hause. Ein gelungener Tag für Teilnehmer und Zuschauer.
 
Das Team "Rammelfanger Stubb":
Christiane, Petra, Christian, Florian, Frank, Marco M., Marco K., Rainer, Steve und Thomas
 
Bilder vom Achtkampf in unserer Bildergalerie
 
Gabriele Harpers, Ortsvorsteherin
 
2. Bauabschnitt an Brunnenanlage abgeschlossen
Montag, 15. Juni 2009
Brunnenanlage
Klick zum Vergrößern
In der vergangenen Woche konnte der 2. Bauabschnitt zur "Wiederherstellung des historischen Brunnens" abgeschlossen werden.
Beim 2. Bauabschnitt ging es um die Bepflanzung und Gestaltung des Umfeldes unserer Brunnenanlage und die Sanierung der zerfallenen Trockenmauer entlang des "Burrenweges". Die Mauer sollte unbedingt saniert werden, da es sich um eine ursprüngliche Begrenzungsmauer des alten Hofgutes handelt.
Zunächst mussten die alten Tannen entlang der Mauer gefällt werden, damit an der Mauer gearbeitet werden konnte. Da die Bäume durch Feldahorn (eine für unsere Region typische Pflanze) ersetzt werden sollten, wurden auch die Wurzelballen aus dem Erdreich gezogen. Mit vereinten Kräften pflanzten freiwillige Helfer die 25m lange Hecke.
Anschließend konnten endlich die Arbeiten an der alten Mauer beginnen. Wie bereits bei der Mauer am  "Saarlouiser-Weg" rückte Peter Zimmer vom BFW mit seinem Team an. Stein für Stein wurde abgetragen und wieder aufgebaut. Fehlende Steine wurden auf den Feldern gesucht und in die Mauer mit eingearbeitet. Im unteren Bereich der Anlage wurde von unseren freiwilligen Helfern, als optische Trennung zum Nachbargrundstück, ein Sichtschutz aus Weide auf der Mauer angebracht.

Einen ganz großen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die an der Fertigstellung unserer Anlage um den historischen Brunnen mitgeholfen haben und Ihre Fahrzeuge, Maschinen und Werkzeuge zur Verfügung stellten.  Herzlichen Dank der Gemeindeverwaltung und dem Bauhof der Gemeinde für die vielfältige Unterstützung unseres Projektes. Gefördert wurde diese Maßnahme durch das Ministerium für Umwelt  im Rahmen der nachhaltigen Dorfentwicklung aus Mitteln des Landes und des Bundes sowie der Europäischen Union.
 
Bilder befinden sich in unserer Bildergalerie

Gabriele Harpers, Ortsvorsteherin
 
<< Anfang < Vorherige 21 22 23 24 25 26 27 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 190 - 198 von 243

Wer ist Online?

Besucher

Gesamt 
225175
Monat 
7247
Heute 
60
designed by www.madeyourweb.com