Menu Content/Inhalt
Home
Freundschaft in Silwingen am 24. August besiegelt
Mittwoch, 27. August 2008
Tag der Freundschaft Silwingen
Tag der Freundschaft
Um 9.00 Uhr startete bereits eine 10 Köpfige Wandergruppe nach Silwingen zum "Tag der Freundschaft". Der bis auf den letzten Platz besetzte Bus erreichte Silwingen um 14.00 Uhr. Einige Rammelfanger kamen auch mit dem eigenen PKW nach Silwingen. Rund 70 Rammelfanger besetzten an diesem Nachmittag den  "Rammelfanger Platz", den  Ortsvorsteher Wolfgang Käfer, die "Landfrauen" und die "Pilzköpp" in einen Festplatz verwandelt hatten.
Auf die Kinder wartete ein Luftballonwettbewerb, eine Button- und eine Farbspritzmaschine. Nach der Begrüßung wurde zunächst die Fahne der "Region Saargau" gehisst, denn diese Freundschaft wurde besiegelt, um das Zusammenwachsen der Region zu symbolisieren.
Gegen 14.30 Uhr traf dann auch die Gruppe der Wanderer aus Rammelfangen ein, die ebenfalls freudig begrüßt wurde. Eine Ansprache des Silwinger Ortsvorstehers folgte um 15.00 Uhr  und Ortsvorsteherin G. Harpers  überreichte im Namen der "Dorfgemeinschaft Rammelfangen" eine silberne Schriftrolle mit dem Rammelfanger Ortszeichen, zur  Erinnerung an diesen Tag. Die anwesenden Kinder besiegelten wie vor einem Jahr in Rammelfangen, die Freundschaft mit Handabdrücken in Beton. Am Abend fuhren die Rammelfanger gut gelaunt wieder nach Hause. Schön, dass so viele Rammelfanger mit nach Silwingen gekommen waren.
 
Impressionen und Bilder hierzu finden Sie in unserer Bildergalerie
 
Neue Informationstafeln aufgestellt
Mittwoch, 27. August 2008
Neue Infotafel
Klick zum Vergrößern
Am blühenden Ortszeichen, an der 1936 gepflanzten Rosskastanie am DG-Haus und an dem 2006 gepflanzten Speierling am "Burrenweg",  wurden in der vergangenen Woche Informationstafeln angebracht.  Interessant sind die Schilder mit Sicherheit für die Wanderer, denn der geplante "Rammelfanger Panoramaweg" führt auch an diesen 3 Punkten vorbei. Beim blühenden Ortszeichen können nun nicht nur  Schulkinder nachlesen, wie sich das Rammelfanger Ortszeichen zusammensetzt.  Bei den beiden Bäumen wurden die Schilder auf Kalksteinfindlinge geschraubt, hier sind neben der lateinischen Bezeichnung  noch allgemeine Angaben zu der jeweiligen Baumsorte zu finden.
 
Viel Spaß beim Lesen!
 
Gabriele Harpers, Ortsvorsteherin
 
Infoveranstaltung "Unser Dorf hat Zukunft"
Dienstag, 12. August 2008
Unser Dorf hat Zunkunft
Flagge "Unser Dorf hat Zukunft"
Rammelfangen nimmt auch 2008  Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teil. Die vorbildlichen Leistungen der ehrenamtlichen Helfer in den vergangenen Jahren, die daraus resultierenden positiven Ergebnisse, das verbesserte Erscheinungsbild unseres Dorfes, die gute Zusammenarbeit bei unseren Festen uvm. waren Grund genug, Rammelfangen für eine erneute Teilnahme zu melden.
Am Dienstag, den 19. August, findet um 19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Rammelfangen eine Informations- und Organisationsveranstaltung statt, zu der alle Rammelfanger Bürgerinnen und Bürger sowie die Mitglieder der Rammelfanger Vereine herzlich eingeladen sind. Thema ist der Tag der  Bereisung der Jury, die uns am Freitag, den 19. September 2008 besuchen und im Rahmen des Wettbewerbes bewerten wird. Der Vorstand der Dorfgemeinschaft wird das bisher geplante Programm für diesen Tag vorstellen. Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger würde sich mit Sicherheit positiv auf die Bewertung auswirken. Weitere Vorschläge zur Gestaltung dieses Tages, der mit einem kleinen Fest ausklingt, sind sehr willkommen.
Um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen, soll Rammelfangen, seine Bewohner, das Dorf- und Vereinsleben, die schönen Wege und Plätze usw.  an diesem 19. September entsprechend repräsentiert werden. Als Symbol für die Teilnahme wurde in der vergangenen Woche die Fahne mit der Aufschrift:  Miteinander, Füreinander  "Unser Dorf hat Zukunft", gehisst.
Es wäre schön, wenn möglichst viele interessierte Bürgerinnen- und Bürger an der Infoveranstaltung  teilnehmen und Anregungen mitbringen würden.

Gabriele Harpers, Ortsvorsteherin
 
Informationstafel an den Kaiserlinden enthüllt
Montag, 14. Juli 2008
Informationstafel an den Kaiserlinden enthüllt
Klick zum Vergrößern
Trotz strömendem Regen wurde am vergangenen Freitag, wie angekündigt, die Informationstafel bei den „Rammelfanger Kaiserlinden“ am Gemeindeplatz enthüllt. Hintergrund waren Recherchen, die zu dem Ergebnis führten, dass die 4 Linden in Rammelfangen anlässlich der Kaiserkrönung König Wilhelm I,  zum Kaiser des zweiten Deutschen Reiches, gepflanzt wurden. Um diese Information weiterzugeben und auch unseren Kindern zu hinterlassen, wurde dieses Schild angebracht.
Neben einigen Rammelfangern durfte die Ortsvorsteherin Herr Jakobs von der Firma U. Jakobs GmbH und Herr Schulrat a.D. Wolfgang Kremer begrüßen. Herr Jakobs informierte die Anwesenden über die zu Beginn des Jahres durchgeführten Baumschnitt- und Baumpflegearbeiten an den 4 Kaiserlinden. Neben der ausgeführten Kronenentlastung der Bäume wurde auch eine Pilzbehandlung nach dem patentierten WTT-Verfahren und eine Bodenbelüftung mit Flüssigdüngung durchgeführt.  Zwei der Bäume waren in sehr schlechtem Zustand.
Finanziellen Mittel für die Sanierung wurden von der Jagdgenossenschaft Rammelfangen zur Verfügung gestellt.  Die Behandlung hat sehr gut angeschlagen, wovon man sich überzeugen kann. Angeregt durch Herrn Schulrat a.D. Wolfgang Kremer hat der Ortsrat Rammelfangen in seiner letzten Sitzung einstimmig beantragt, die 4 Kaiserlinden und die Kastanie am Dorfgemeinschaftshaus als Naturdenkmale ausweisen zu lassen. Kaiserlinden und Kastanie liegen an dem ebenfalls in der letzten Ortsratsitzung befürworteten, geplanten „Rammelfanger Panoramaweg“, der durch 2 Naturdenkmale mit Sicherheit aufgewertet würde.
Bei einem kleinen Umtrunk, zu dem die Dorfgemeinschaft eingeladen hatte, verweilten die Anwesenden  noch einige Zeit an diesem schönen Platz unter den „Kaiserlinden“.
 
Weitere Bilder in unserer Bildergalerie
 
Gabriele Harpers, Ortsvorsteherin
 
Sommertour des Ministerpräsidenten Peter Müller auf dem Saargau
Montag, 14. Juli 2008
Sommertour des Ministerpräsidenten
Klick zum Vergrößern
Rund 300 Wanderer begleiteten Ministerpräsident Peter Müller und Landrätin Monika Bachmann auf der „Sommertour“ über unseren schönen Saargau. Start und Ziel war das Haus Saargau in Gisingen wo der Ministerpräsident und die Landrätin die Wanderer, darunter zahlreiche Kommunalpolitiker und Landtagsabgeordnete, begrüßten.
Die Wanderführung übernahm Klaus Schönberger, Vorsitzender des Saar-Wald Vereins Wallerfangen. Es ging von Gisingen über Kerlingen nach Leidingen. Bei 30 Grad Hitze waren alle Wanderer erfreut, dass Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Wallerfangen mit einer mobilen Getränkestation an 2 Punkten die Wanderer versorgte. In Leidingen überschritt die Wandergruppe die Grenze um den  Bürgermeister von Leiding,  Bartélémy Lemal auf der Neutralen Straße zu treffen.  Der „Maire“ begleitete die Wandergruppe dann auch bis Gisingen. Von Leidingen aus hatte der Landkreis Saarlouis wegen der großen Hitze Busse organisiert, die die Wanderer nach Rammelfangen brachten. In Rammelfangen erwartete die Wanderer Brunnengekühlte Getränke und Hausmacher Wurstbrote an der Brunnenanlage, von den Frauen und Männern der Dorfgemeinschaft Rammelfangen vorbereitet und serviert.
Für einen Höhepunkt sorgten die „Waschfrauen“, die zeigten, wie in früherer Zeit am Waschtrog  nicht nur schmutzige Wäsche gewaschen wurde.  Ministerpräsident Peter Müller und auch Landrätin Monika Bachmann durften einmal auf traditionelle Weise die Wäsche waschen. Ministerpräsident Peter Müller ging zu Fuß vom Dorfgemeinschaftshaus zum Brunnen um mit allen, die er vor der Haustür antraf, ein paar Worte zu wechseln und war von unserer Brunnenanlage und dem, was daraus gemacht wurde, begeistert.
Erfrischt absolvierten die Wanderer die letzte Etappe zurück nach Gisingen, wo die Orchestergemeinschaft St. Barbara/Gisingen musikalisch begrüßte. Erbsensuppe mit Wurst, aus der Feldküche des DRK-Ortsvereins Felsberg, schmeckte den erschöpften Wanderern trotz der Hitze. Bei kühlen Getränken saß man noch einige Zeit gemütlich beisammen.
 
Weitere Bilder und Eindrücke finden Sie in unserer Bildergalerie
 
Die Kinder der Rammelfanger Bastelgruppe
Donnerstag, 26. Juni 2008

Die Kinder der Rammelfanger Bastelgruppe
Klick zum Vergrößern

Jedes Kind hatte seine Fußmatte am vergangenen Bastelnachmittag selbst  gestaltet

 
Neues aus der Hobby-Werkstatt von Vinzenz Bauer
Mittwoch, 18. Juni 2008
Vinzenz Bauer
Schon während der Arbeiten an unserer Brunnenanlage wurde darüber nachgedacht, ein schönes Hinweisschild an unserem „Burrenweg“ aufzustellen. Nach der Montage der Bank vor unserer Kirche war noch immer Eichenholz übrig und Vinzenz Bauer ging an die Arbeit. In vielen Stunden wurde das Namensschild von Hand entworfen und geschnitzt. Das Ergebnis kann sich mal wieder sehen lassen.
Herzlichen Dank an Vinzenz Bauer und an die Helfer, die am Samstag das Schild aufgestellt haben.

Gabriele Harpers, Ortsvorsteherin
 
Kirchenvorplatz mit Sitzbank verschönert
Dienstag, 27. Mai 2008
Vinzenz Bauer
Vinzenz Bauer beim Bau der Akuwwa-Bank

Eine  Woche vor unserer Kirmes war es soweit, die von Vinzenz Bauer in seiner Freizeit an den  Winterabenden gefertigte 5-eckige Bank aus Eichenholz konnte aufgestellt werden.  Die Gestaltung des Kirchenvorplatzes ist jetzt abgeschlossen. Gleich nach dem Montieren der Bank wurde sie bei einem gemeinsamen Frühstück der Helfer ausprobiert.  Die Bank ist in der gleichen Verarbeitung wie unsere beiden Akuwwa-Bänke und fügt sich so harmonisch in unser Ortsbild ein. Einen großen Dank an die Helfer, die die Bank aufgestellt haben und einen besonderen Dank an Vinzenz Bauer, der viele Stunden seiner Freizeit in den Bau dieser besonderen Bank gesteckt hat. 
 
Bilder, u.a vom Bau, befinden sich in unserer Bildergalerie  
 
Gabriele Harpers, Ortsvorsteherin
 
<< Anfang < Vorherige 21 22 23 24 25 26 27 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 226 - 234 von 243

Wer ist Online?

Besucher

Gesamt 
224863
Monat 
6935
Heute 
197
designed by www.madeyourweb.com